Ausstellungen

 

«Wagners Idyll: die villa tribschen 1866–1872»

Die neue Sonderausstellung thematisiert die Vorbereitungen der neuen Museumskonzeption mithilfe von Wagner-Quellen wie Tagebucheinträgen und Briefen sowie restauratorischen Funden und zeitgeschichtlichen Referenzen. Die Besuchenden werden eingeladen, die Gestaltungsentscheide der Fachleute (Musikwissenschaft/Architektur/Konservierung-Restaurierung/Denkmalpflege) nachzuvollziehen und die Quellen zu entdecken.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Yannick Gauch vom BÜRO ZWOI. Kuratorin Dr. Franziska Gallusser. Unterstützt wurde das Projekt von der Arthur Waser Foundation, der Casimir Eigensatz Stiftung, der Gemeinnützigen Gesellschaft der Stadt Luzern sowie der Josef Müller Stiftung Muri.

 

 

  

SAMMLUNG ONLINE

Bevor die Stadt Luzern 1933 das Richard Wagner Museum eröffnen konnte, musste es eingerichtet werden. So kamen durch Schenkungen, Käufe und Leihgaben viele Objekte aus Wagners Zeit zurück ins Tribschener Landhaus. Damals wurde die Sammlung des Richard Wagner Museums angelegt. Es handelt sich um Einrichtungsgegenstände und -objekte sowie Briefe und Autografen aus der Zeit Wagners bis hin zu aktuellen Dokumenten zur Museumsgeschichte. Die Sammlung umfasst rund 1'600 Objekte. Die Online-Sammlung ist am Entstehen und vorerst in Teilen verfügbar. Sie wird laufend erweitert. Bei Fragen und Anmerkungen kontaktieren Sie gerne unsere Museumsmitarbeiterin Dr. Franziska Gallusser (f.gallusser@richard-wagner-museum.ch).

Zur Online-Sammlung des Richard Wagner Museums

 

  

Sonderausstellung3  

 

 

rwm sammlung online2

 

 Sammlung / dauerausstellung

Das Schmuckstück der Sammlung ist Richard Wagners Érard-Flügel aus Paris von 1858. Für so ein sperriges Instrument ist der Flügel viel gereist, denn Wagner nahm ihn überall hin mit, bis er ihn aus finanziellen Gründen veräussern musste. Zehn Jahre später kaufte er das Instrument jedoch zurück. Mit der Gründung des Richard Wagner Museums kam der Érard von Bayreuth nach Tribschen – und ist nach mehrmaliger Revidierung heute noch spielbar. Unter anderem finden Konzerte anlässlich der öffentlichen Museumsführungen statt.

Lassen Sie die Ausstellung durch eine Öffentliche Führung mit Konzert auf dem Érard-Flügel lebendig werden.

 DSC04745 def